Trendelburg

natürlich erholen und märchenhaft erleben an Diemel und Reinhardswald.

Eröffnung Outdoor-Fitness-Park

Der 1. Trendelburger Sporttag findet am Samstag, den 17. Juni 2017 in Trendelburg, Bereich "Zur Sonder" statt.
Mehr erfahren...

Freibad geöffnet!

Besuchen Sie unser schönes Freibad...
Mehr erfahren...

Heiraten in Trendelburg

Buchen Sie noch heute Ihren Termin für das Jahr 2017. Wir freuen uns auf Sie!
Mehr erfahren...

Urlaub in Trendelburg

Gönnen Sie sich eine Auszeit und erleben Sie unsere Stadt...
Mehr erfahren...

"Rapunzel laß dein Haar herab"

Jeden Sonntag ab 15.00 Uhr können Sie live miterleben, wie Rapunzel ihr Haar herab lässt

Leckeres aus der Region

Die Produkte erhalten Sie bei uns im Rathaus

PFLEGESTATION TRENDELBURG

Mehr erfahren...

Dorferneuerung

Die Dorferneuerung dient auch im Hinblick auf die prognostizierten demografischen Veränderungen der Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum. Eine umfassende Dorferneuerungsplanung mit intensiver Bürgerbeteiligung, die fachliche Betreuung der Antragsteller und die Förderung investiver Maßnahmen sind die bewährten Instrumente in Hessen.

Fördermittel erhalten öffentliche und private Antragsteller über einen mehrjährigen Zeitraum hinweg in den Dörfern (Förderschwerpunkten), die in das Dorferneuerungsprogramm des Landes Hessen aufgenommen worden sind.

Fördermaßnahmen

  • Dienstleistungen und Sachaufwendungen für Dorfentwicklungskonzepte
  • Am Gemeinwohl orientierte Investitionen in erhaltenswerten Gebäuden zur Verbesserung der Versorgung, der Gemeinbedarfseinrichtungen sowie zur nachhaltigen Sicherung der Siedlungs- und Baustruktur der Ortskerne
  • Dienstleistungen und Investitionen zur ortsübergreifenden Innenentwicklung
  • Investitionen zur Umnutzung, Sanierung, Erweiterung, Erhaltung und Gestaltung besonders erhaltenswerter Gebäude
  • Investitionen zur Neuanlage oder Wiederherstellung von Gebäuden mit standortverträglicher Nutzung
  • Investitionen zur funktionalen Neuordnung und Gestaltung von Freiflächen, die allgemein zugänglich sind
  • Investitionen zur Erhaltung und Gestaltung des Ortsbildes

Förderungsmöglichkeiten und Konditionen

  • Dorfentwicklungskonzepte: 50 Prozent (Regelförderung kommunal und nicht kommunal öffentlich) bzw. 30 Prozent ; max. 30.000,00 Euro (privat)
  • Verbesserung der Versorgungsstruktur: 50 Prozent (Regelförderung kommunal und nicht kommunal öffentlich); max. 300.000,00 Euro zuschussfähige Ausgaben; zusätzlich max. 100.000,00 Euro zuschussfähige Ausgaben bzw. 30 Prozent ; max. 30.000,00 Euro oder Zinszuschuss 30 Prozent bis 300.000,00 Euro Kapitalmarktdarlehen (privat)
  • Ortsübergreifende Innenentwicklung: 50 Prozent (Regelförderung kommunal); Erhöhung um 15 Prozent möglich
  • Umnutzung erhaltenswerter Gebäude: 50 Prozent (nicht kommunal öffentlich) bzw. 30 Prozent ; max. 30.000,00 Euro oder Zinszuschuss 30 Prozent bis 150.000,00 Euro Kapitalmarktdarlehen (privat)
  • Neuanlage von Gebäuden: 50 Prozent (nicht kommunal öffentlich) bzw. 30 Prozent ; max. 30.000,00 Euro oder Zinszuschuss 30 prozent bis 150.000,00 Euro Kapitalmarktdarlehen (privat)
  • Gestaltung von Freiflächen: 50 Prozent (Regelförderung kommunal und nicht kommunal öffentlich); max. 300.000,00 Euro zuschussfähige Ausgaben bzw. 30 Prozent ; max. 30.000,00 Euro (privat)
  • Erhaltung und Gestaltung des Ortsbildes: 50 Prozent (Regelförderung kommunal und nicht kommunal öffentlich); max. 300.000,00 Euro zuschussfähige Ausgaben bzw. 30 Prozent ; max. 30.000,00 Euro (privat)

(Quelle:Hessenfinder.de)

Informationen/Ansprechpartner

Informationen über die Fördermöglichkeiten und Antragstellung der Dorfentwicklung in Trendelburg gibt es direkt im Rathaus (Tel. 05675 74 99 0) oder beim Servicezentrum Regionalentwicklung des Landkreises Kassel in Hofgeismar.

Ansprechpartner des Landkreises sind:

Peter Nissen, Leiter des Servicezentrums Regionalentwicklung,
Tel.: 05671 8001-2413, Mail: peter-nissen@landkreiskassel.de
und
Dirk Hofmann, Leiter des Fachgebiets Dorf- und Regionalentwicklung,
Tel.: 05671 8001-2427, Mail: dirk-hofmann@landkreiskassel.de

IKEK-Forum

Zum IKEK Maßnahmen-Katalog gelangen Sie >>>hier<<<

Zum Städtebaulichen Fachbeitrag gelangen Sie >>>hier<<<

Förderprogramme für private und gewerbliche Maßnahmen

Die Förderprogramme der Dorf- und Regionalentwicklung sind eine lohnende finanzielle Unterstützung für private Hausbesitzer und kleine Unternehmen. „In der neuen Richtlinie zur Förderung der ländlichen Entwicklung in Hessen sind die Konditionen für die Privatförderung verbessert worden“, berichtet Peter Nissen, Leiter des Servicezentrums Regionalentwicklung des Landkreises in Hofgeismar. So hat sich die Förderquote von ursprünglich 30 auf 35 Prozent der förderfähigen Kosten und der Höchstzuschuss von bisher 30.000 Euro auf 45.000 Euro erhöht. Die Mindestinvestition beträgt bei baulichen Maßnahmen 10.000 Euro und bei Planungsleistungen 1.500 Euro der förderfähigen Nebenkosten.

Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung kommt der Förderung im ländlichen Raum eine besondere Bedeutung zu. Mit dem Ziel der aktiven Gestaltung des demographischen Wandels werden in den Ortskernen der ländlich geprägten Kommunen zentrale Funktionen gestärkt, erhalten und verbessert.

Kommunen, Privatpersonen und Unternehmen haben im Landkreis Kassel im vergangenen Jahr 19,3 Millionen Euro in Projekte zur Dorf- und Regionalentwicklung sowie in den Wohnungsbau investiert. Für die Dorf- und Regionalentwicklung hat das Servicezentrum Regionalentwicklung beim Landkreis Kassel in 2014 Fördergelder aus dem Dorfentwicklungsprogramm in Höhe von 1,9 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Auch in 2015 können im Landkreis Kassel Förderanträge im Rahmen der Dorfentwicklung in elf Kommunen mit 33 Stadt- und Ortsteilen gestellt wer-den; dazu gehört auch die Stadt Trendelburg mit acht Stadtteilen.

(Quelle:www.trendelburger.de)