Trendelburg

natürlich erholen und märchenhaft erleben an Diemel und Reinhardswald.

Outdoor-Fitness-Park

Heiraten in Trendelburg

Buchen Sie noch heute Ihren Termin. Wir freuen uns auf Sie!
Mehr erfahren...

Urlaub in Trendelburg

Gönnen Sie sich eine Auszeit und erleben Sie unsere Stadt...
Mehr erfahren...

"Rapunzel laß dein Haar herab"

Jeden Sonntag ab 15.00 Uhr können Sie live miterleben, wie Rapunzel ihr Haar herab lässt

Leckeres aus der Region

Die Produkte erhalten Sie bei uns im Rathaus

PFLEGESTATION TRENDELBURG

Mehr erfahren...

Gottsbüren

Gottsbüren, als „Buria“ erwähnt, bestand als Siedlung bereits im 9. Jahrhundert. Ausgelöst durch das Wunder einer „Bluthostie“ wurde Gottsbüren 1329 zum Wallfahrtsort. Die reichlich fließenden Spenden ermöglichten 1331 /-32 den Bau der großen Hallenkirche durch das nahegelegene Kloster Lippoldsberg. Ein schönes Beispiel für die Arbeitsweise des Gottsbürener Orgelbaus ist die 1775 gebaute, jetzt restaurierte Heeren–Euler Orgel. 

Die Entwicklung des wirtschaftlichen Lebens war von der Land- und Forstwirtschaft, der Holzverarbeitung, der Töpferei und dem Orgelbau geprägt. Seit einigen Jahren ist das Brauchtumsfest großer Anziehungspunkt mit Maschinen- und Treckerschau. Bei der Stadtkernsanierung wurden Wasserleitungen und Kanalisation erneuert. Eine neue Wasseraufbereitungsanlage für Trendelburg entstand außerhalb des Ortes. 2011 entstand ein neues Feuerwehrhaus.

Weserberglandweg

Ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter - eine Wanderung auf dem Weserbergland-Weg ist zu jeder Jahreszeit ein unvergessliches Erlebnis. Über 225 Kilometer schlängelt sich der mit blauem XW auf grünem Grund markierte Wanderweg entlang romantischer Burgen und Schlösser, historischer Altstädte, Mythenfiguren und lebendigen Hochmooren.

Der 225 Kilometer lange Weserberglandweg verläuft durch Trendelburg-Gottsbüren. Der Weserberglandweg gilt unter Outdoor-Begeisterten noch als Geheimtipp und macht damit eine Wanderung, bei der Sie mit der Natur auf Du und Du sind, möglich. Zusätzlich punktet der Weserberglandweg mit neuen Qualitätsstandards. Die Routenführung wurde Mitte 2012 neu überarbeitet, um die Strecken noch attraktiver und naturnah zu gestalten. Ein Grund mehr, sich auf den Weg zu machen, denn der Weserbergland-Weg ist jetzt auch zertifiziert als Qualitätsweg „Wanderbares Deutschland“. Das Besondere: Es erwarten Sie nicht nur atemberaubende Aussichtspunkte ins Wesertal, sondern auch ganz besondere Einblicke in Natur & Kultur der Region...

http://www.weserberglandweg.de

Infobox - Gottsbüren

Einwohnerzahl 2016: 798 (HW+NW)

Ortsvorsteherin:
Mira Hennecke
Schusterweg 9