Trendelburg

natürlich erholen und märchenhaft erleben an Diemel und Reinhardswald.

Voraussetzung für die Betreuung Ihres Kindes: Formular für die Erklärung des Gesundheitszustandes

Eltern sind verpflichtet, täglich vor dem erstmaligen Betreten der Betreuungseinrichtung schriftlich zu erklären, dass sowohl ihr Kind als auch weitere Mitglieder des Hausstandes keine der bekannten Symptome einer SARS-CoV-2-Infektion, insbesondere Husten, Fieber, Halsschmerzen, aufweisen. Hierfür ist folgendes Formular zu verwenden: Download

Bitte lesen Sie auch unseren Elternbrief.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,
 
wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir in den Kindertagesstätten der Stadt Trendelburg – in Sielen und in Deisel – ab dem 04. Juni 2020 wieder allen Eltern ein Betreuungsangebot machen können.
 
Es wurde ein Hygiene- und Sicherheitskonzept erarbeitet, welches die Wiederaufnahme eines eingeschränkten Regelbetriebs in unseren Einrichtungen unter folgenden Bedingungen ermöglicht:

  • Jedes Kind ab dem Alter von drei Jahren kann von Montag bis Freitag zwischen 07:00 und 13:00 Uhr zur Betreuung angemeldet werden.
  • Kinder unter drei Jahren können von Montag bis Freitag zwischen 07:00 und 12:00 Uhr zur Betreuung angemeldet werden.
  • Eltern aus den sog. systemrelevanten Berufen können – unabhängig vom Alter des Kindes – auch Betreuung am Nachmittag in Anspruch nehmen, sofern beide Elternteile berufstätig sind und es unsere Kapazitäten zulassen. Eine Bestätigung des Arbeitgebers wird in diesem Fall nur benötigt, wenn bisher keine Notbetreuung in Anspruch genommen wurde.
  • Es erfolgt kein Kontakt zwischen den einzelnen Gruppen.
  • Die Gruppen nutzen ausschließlich die für sie vorgesehenen Räumlichkeiten (dies gilt auch für den Außenbereich)
  • Die Kinder sollten möglichst nur von einer Person gebracht und geholt werden; Eltern bzw. Bezugspersonen sind verpflichtet, dabei eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Soweit möglich, werden neben dem Haupteingang für Bringen und Abholen der Kinder auch Nebeneingänge verwendet (nähere Informationen erhalten Sie bei der telefonischen Anmeldung Ihrer Kinder).
  • Eltern sind verpflichtet, täglich vor dem erstmaligen Betreten der Betreuungseinrichtung schriftlich zu erklären, dass sowohl ihr Kind als auch weitere Mitglieder des Hausstandes keine der bekannten Symptome einer SARS-CoV-2-Infektion, insbesondere Husten, Fieber, Halsschmerzen, aufweisen. Hierfür ist ein Formular zu verwenden. Fehlt diese Erklärung, wird das Kind an diesem Tag nicht in Betreuung genommen. Download
  • Die Erzieherinnen und Erzieher haben die strikte Anweisung, ein Kind mit Krankheitssymptomen nicht zur Betreuung anzunehmen bzw. umgehend von den Eltern bzw. Bezugspersonen abholen zu lassen.
  • Der Bustransfer von den Stadtteilen kann leider, bis auf Weiteres, aus Gründen der Infektionsschutzmaßnahmen noch nicht stattfinden. 

Bitte melden Sie dem jeweiligen Kindergarten (Deisel unter 05675/364; Sielen unter 05675/5431) ab Dienstag, den  2. Juni 2020 bis Mittwoch, den 03. Juni 2020, ob und in welchem Umfang Sie eine Betreuung für Ihr Kind benötigen, damit wir den Neustart für Kinder und Erzieherinnen bestmöglich vorbereiten können. In diesem Gespräch werden Sie weitere Informationen zum Ablauf ab dem 04.06.2020 erhalten.
 
Wir bitten um Verständnis, dass der Kita-Betrieb unter den genannten Maßnahmen noch weit von der uns allen bekannten Normalität entfernt und damit auch das pädagogische Angebot noch nicht so umfangreich wie gewohnt sein wird. So können wir derzeit leider nicht sicherstellen, dass jedes Kind in der gewohnten Gruppe und von den bekannten Bezugserzieherinnen betreut wird.
 
Trotzdem freuen sich alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unserer Einrichtungen sehr, alle Kinder wieder zu sehen und hoffen darauf, dass zum Schutz aller Beteiligten, die Einhaltung der neuen Regeln gemeinsam mit Ihnen gelingen wird.
 
Wir möchten vorab schon einmal darauf hinweisen, dass unsere Kindertageseinrichtungen am Freitag, den 12.06.2020 (Brückentag) geschlossen bleiben.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Martin Lange, Bürgermeister

__________________________________________

Das Formular zur Erklärung des Gesundheitszustandes können Sie hier herunterladen: Formular

Liebe Eltern

Seit kurzem steht es fest, dass ab dem 1. Juni 2020 die Kinderbetreuung in den Kindergärten wieder ausgeweitet werden soll. Die wichtigsten Fragen sind derzeit noch ungeklärt.

Wir fragen uns natürlich vor allem, wie viele Kinder und auch welche Kinder ab Juni wieder in den Kindergarten gehen dürfen. Wann es auf diese Fragen Antworten gibt, ist aktuell ebenfalls noch nicht klar.
Damit Sie aber zumindest eine Vorstellung davon haben, was uns erwarten könnte, möchten wir auf diesem Wege darüber informieren, womit gerechnet werden kann:

  • Nach den Plänen des Landes Hessen soll es einen „eingeschränkten“ Regelbetrieb geben. Daraus geht klar hervor, dass ab dem 1. Juni noch nicht alles wieder beim alten sein wird. Es ist also nicht damit zu rechnen, dass jedes Kind wieder so in den Kindergarten gehen wird, wie es das bis zur Schließung der Einrichtungen Mitte März getan hat.
  • Auch wenn jedes Kind noch einmal die Möglichkeit bekommen soll, vor den Ferien in den Kindergarten zu gehen, wird es Einschränkungen geben. Beispielsweise ist ein tageweiser Besuch oder auch eine Begrenzung auf bestimmte Uhrzeiten denkbar.
  • Wir gehen weiterhin davon aus, dass es möglicherweise  - ähnlich wie in den Grundschulen – eine Begrenzung der Gruppengrößen gibt. Aufgrund der vorhandenen Personalstärke wird dann wahrscheinlich nur eine bestimmte Anzahl von Kindern die Einrichtung besuchen können.
  • Nach welchen Kriterien ausgewählt wird, welche Kinder berücksichtigt werden, steht derzeit leider noch in den Sternen.

Mit den anderen Kommunen im Landkreis Kassel und dem Jugendamt stimmen wir uns eng ab. Gerade wird ein Elternbrief für alle Kita-Kinder im Landkreis vorbereitet.

 

Sobald wir Neuigkeiten haben, werden wir Sie sofort informieren!

Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße, Ihr Bürgermeister

 

Martin Lange

Wichtige Information für berufstätige Eltern

Entschädigungsanspruch bei Verdienstausfall aufgrund Schul- oder Kita-Schließung

Wir wissen noch nicht, wie es nach den Osterferien mit den Schulen und den Kindergärten weiter geht. Daher möchten wir hier noch einmal eine wichtige Information geben, die bisher nur selten in der Zeitung oder den sozialen Medien zu lesen war:

Die neuen Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes gewähren erwerbstätigen Sorgeberechtigten, die ihre Kinder infolge der behördlichen Schließung oder eines Betretungsverbots von Kinderbetreuungseinrichtungen, wie Kita oder Schule, selbst betreuen müssen und deshalb einen Verdienstausfall erleiden, einen Entschädigungsanspruch.

Voraussetzung für den Entschädigungsanspruch ist, dass Sorgeberechtigte einen Verdienstausfall erleiden, der allein auf dem Umstand beruht, dass sie infolge der Schließung der Kita oder Schule ihre betreuungsbedürftigen Kinder (bis 11 Jahre) selbst betreuen und ihrer Erwerbstätigkeit deswegen nicht nachgehen können.

Weitere Infos hier.

06.04.2020

Informationen zur Kinderbetreuung in den Kindergärten

Die Landesregierung hat beschlossen, die Notbetreuung in den Kindergärten auch auf die Wochenenden und die Feiertage auszuweiten. Dies gilt natürlich auch für unsere Kinder in den Trendelburger Einrichtungen.

Wer kann auf das Notangebot der Betreuung am Wochenende  und an Feiertagen zurückgreifen?  

  • Mitarbeitende im Rettungsdienst
  • Mitarbeitende im Gesundheitswesen

 Unter welchen Voraussetzungen?

  • Auch der andere Elternteil muss in einem Schlüsselberuf der 2. CoronaBekämpfungsVO tätig sein.
  • Beide Elternteile müssen zeitgleich im beruflichen Einsatz sein.
  • Die Kinder müssen gesund sein.
  • Der Bedarf wird zwei Tage vor beabsichtigter Inanspruchnahme in der Einrichtung angemeldet.

20.03.2020

Neuregelungen zur Kinderbetreuung ab dem 23.03.2020

Mit der Verordnung der Landesregierung vom 20.03.2020 wurden die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der Notbetreuung erneut angepasst. Ab sofort können Kinder von Eltern in den Kindergärten betreut werden, auch wenn nur einer von beiden Erziehungsberechtigten zu dem berechtigten Personenkreis gehört. Die vollständige Liste finden Sie hier.

Wir bitten jedoch Folgendes zu beachten:

  • Das wichtigste Ziel von uns allen muss sein, die Infektionsketten für das neuartige Coronavirus zu unterbrechen. Nehmen Sie die Kinderbetreuung daher nur dann in Anspruch, wenn Sie sie wirklich benötigen - im Sinner Ihrer Kinder und der anderen Kinder in unseren Einrichtungen.
  • Aktuell sind wir sehr bemüht, einen geeigneten Dienstplan für die Kinderbetreuung aufzustellen. Daher sind wir darauf angewiesen, dass Sie ihr Kind telefonisch zur Notbetreuung im Kindergarten in Deisel (05675/364) oder in Sielen (05675/5431) voranmelden, bevor Sie es in die Einrichtung bringen. Derzeit findet die Notbetreuung für alle Kinder in Deisel statt.
  • Wir benötigen eine Bescheinigung Ihres Arbeitgebers, dass Sie zu der berechtigten Personengruppe gehören. Diese können Sie hier herunter laden. Sie werden ebenfalls gebeten, eine Erklärung über Ihren Gesundheitszustand abzugeben. Diese können Sie hier (Link folgt) herunter laden. Wir halten natürlich diese Formulare auch im Kindergaren vor. Wir bitten Sie jedoch im Sinne eines reibungslosen Ablaufs darum, diese Unterlagen vorzubereiten, falls es Ihnen möglich ist.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Mitwirkung!


Bleiben Sie gesund, Ihr Bürgermeister

Martin Lange

18.03.2020

Kinderbetreuung während der Corona-Pandemie

Liebe Eltern,


seit Montag, den 16. März 2020 sind die Kindergärten der Stadt Trendelburg geschlossen. Kinder von Eltern bestimmter Personengruppen können jedoch die Betreuung weiterhin in Anspruch nehmen. Um welche Personengruppen es sich handelt, können Sie den verschiedenen Verordnungen entnehmen. Ausnahmen von dieser Regelung sind nicht zulässig.  Die Erzieherinnen und Erzieher sind angehalten, die Rechtsverordnung strikt einzuhalten.

Die Eltern werden gebeten, die Zugehörigkeit zu einer Personengruppe von ihrem Arbeitgeber bestätigen zu lassen. Ein entsprechendes Formular erhalten Sie im Kindergarten oder können Sie unten herunter laden.

Weiterhin ist folgendes zu beachten:

  • Der Kita-Bus ist ab sofort eingestellt.
  • Vorerst kann keine Mittagsverpflegung für Ganztagskinder bereit gestellt werden. Bitte ausreichend Essen mitgeben.
  • Kinder mit Krankheitssymptomen werden keinesfalls betreut.
  • Aktuelle Informationen einschließlich einer vollständigen Liste der berechtigten Personengruppen finden Sie auf unserem Facebook-Account. Auch ohne Facebook-Anmeldung hier zu erreichen: www.facebook.com/unsertrendelburg/


Downloads:


Viele Grüße,
Ihr Bürgermeister
Martin Lange