Trendelburg

natürlich erholen und märchenhaft erleben an Diemel und Reinhardswald.

Eberschütz

Das Dorf Eberschütz wurde im Jahr 1047 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Bemerkenswert sind die oberhalb von Eberschütz liegenden  „Klippen“ mit einem frühgeschichtlichen Ringwall und einer frühchristlichen Gedenkstätte.

Die alte Mühle wurde umgebaut und erzeugt Strom aus Wasserkraft.
Der Stahlbaubetrieb hat seinen Ursprung in der schon seit Generationen betriebenen Schmiede.
Eine Industriehalle zur Fertigung von Metallgußteilen liegt am Ortsrand.
Die Windparkanlage befindet sich auf der Anhöhe bei Eberschütz.
Im Jahr 1995 wurde im Dorf ein Heimat- und Geschichtsverein gegründet, der u. a. Feste wie den „Kunst- und Handwerkermarkt“ sowie das „Schweinetrogrennen“ ausrichtet.
Die Vereine bieten ein vielfältiges Sport- und Freizeitangebot. Neben Fußball, Tischtennis, Sportschützen, Aerobic schließt sich eine neue Tennisplatzanlage mit der in Eigenleistung erbauten Diemeltalhalle an.

Eine einfache Fahrradtour im Dreieck durch Diemel- und Essetal

Diese einfache Fahrrad-Tour bietet vom Kind bis zum Rentner jedem etwas: Spiel- und Sportplätze, historische Monumente, natürliche Auenlandschaften mit gleich zwei bewohnten Storchennestern, gemütliche Dorfplätze etc pp...
Weiter lesen...

Infobox - Eberschütz

Einwohnerzahl 2016: 535 (HW+NW)

Ortsvorsteher:
Jochen Eberwein
Ecke 2