Trendelburg

natürlich erholen und märchenhaft erleben an Diemel und Reinhardswald.

Langenthal

Der Ort erhielt seinen Namen nach dem ausgedehnten Talgrund, an dessen oberen Ende er liegt. Mönche aus Helmarshausen rodeten die Fläche um 1168 und errichteten eine Kapelle und davor einen Brunnen. Langenthal bietet das Bild eines Straßen- oder Angerdorfes. Der von großzügigen Grünflächen durchzogene Ortskern ist geprägt durch typische Fachwerkhäuser des Diemeltals. Der ehemalige Feuerwehrteich im Dorfzentrum wurde renaturiert sowie eine Skulpturengruppe „Pikier und Marketenderin“ aufgestellt. Neubaugebiete entstanden im südlichen Bereich des Ortes. Landwirtschaftliche Flächen mit Erdbeerfeldern und Kirschbäumen sowie große Naturschutzgebiete des Kalkmagerrasens umgeben das „Kirschendorf“. Auf dem nahe gelegenen Hölleberg  ist ein Fluggelände für Sportmotorflugzeuge. Auf das jährlich stattfindende traditionsreiche Schützenfest und ein intaktes, aktives Vereinsleben legen die Langenthaler Einwohner besonderen Wert.

Infobox - Langenthal

Einwohnerzahl 2016: 726 (HW+NW)

Ortsvorsteher:
Klaus-Rüdiger Herrmann
An den Anlagen 5